Die teuersten Weine der Welt

“Der Wein erfreue des Menschen Herz”, heißt es bei Goethe. Als Liebhaber der edlen Tropfen kennen Sie vermutlich auch das Sprichwort, dass man für eine gute Flasche schon einmal etwas mehr Geld ausgeben könne. Für die teuersten Weine der Welt müssten Sie allerdings eine fünfstellige Summe einplanen.

Das sind die edelsten und teuersten Tropfen

Der teuerste Wein auf dem Planeten stammt aus dem Château Pétrus. Dabei hat vor allem der Merlot, der wie die anderen Weine des Guts exklusiv gekeltert wird, zahlreiche Liebhaber gefunden. Für eine Flasche des Jahrgangs 1961 müssten Sie rund 15.000 Euro zahlen. Ihm gebührt damit der Titel als teuerster Wein auf der Erde.


Lange Zeit durfte sich die heutige Nummer Zwei als teuerster Wein auf der Welt bezeichnen. Eine Flasche des Château Lafite-Rothschild aus dem Jahr 1899 kostet heute etwa 11.500 Euro. Positiv für Sie: Das Haus gilt seit einigen Jahren wieder als eines der besten Weingüter weltweit, nachdem es zuvor eine Krise durchmachen musste. Wollen Sie sich einen edlen Tropfen jüngeren Jahrgangs gönnen, müssen Sie “nur” 3000 Euro ausgeben.


Ebenfalls Anwärter auf den Titel als teuerster Wein der Welt sind die edlen Tropfen des Château Cheval Blanc. Einzelne Jahrgänge kosten bis zu 10.000 Euro. Würden Sie alle Weine, die ein Gut anbietet, nach ihrem Durchschnittspreis bewerten, dann wäre eine Flasche des Château Cheval Blanc teuerster Wein der Welt, denn nirgendwo ist das Preisniveau insgesamt derart hoch.

Exklusivität und Aromen machen Weine kostspielig

Wie aber wird ein Wein derart kostspielig? Dafür gibt es mehrere Gründe: Die teuersten Weine der Welt zeichnet immer eine gewisse Exklusivität aus. Meist werden nur wenige Tausend Flaschen in jedem Jahr gekeltert. Geschmacklich zeichnen sich diese durch besonders intensive Aromen aus. Dies unterscheidet sie auch von jüngeren Weinen, deren Geschmack rauer ist. Jüngere Weine sind deshalb meist günstiger, weil sie geschmacklich nicht voll ausgereift sind. Dies muss jedoch nicht bedeuten, dass ein günstiger und junger Wein immer schlechter ist: Viele Weinliebhaber schwören vielmehr auf ihre fruchtige, raue Intensität.

Wer sich diesen edlen Tropfen nicht leisten kann oder will, der findet auch in günstigeren Preisklassen einen schmackhaften Wein. Wer sich im Internet nach einem passenden Wein umsehen möchte, der findet im Weinhandel Lakaaf eine große Auswahl an erlesenen Weinen.

Ein Gedanke zu “Die teuersten Weine der Welt

  1. Hallo,
    Vollständigkeitshalbe kann man auch Château Mouton Rothschild, Château Latour, Domaine de la Romanée Conti und Château d’Yquem hinzufügen! ;-)
    Gruß
    Kokovin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>