Passt Wein zum Spargel? Tipps und Hinweise für den perfekten kulinarischen Genuss

Wein und Spargel – eine perfekte Verbindung?

Zu Spargel passen Schnitzel, Kartoffeln oder auch Schinken – je nach Belieben. Doch welcher Wein? Zum Spargel passen aufgrund seiner besonderen Geschmackseigenschaften nur Weißweine mit leichtem Geschmack.

Spargel zählt zweifelsohne zu den beliebtesten kulinarischen Gemüseklassikern des Frühjahrs. In der Haupterntezeit von Anfang Mai bis ca. Ende Juni isst jeder Deutsche rein statistisch gesehen über 1 Kilogramm dieser edlen Gemüsesorte. Spargel selbst hat geschmacklich eine leicht ausgeprägte Bitternote, der zarte Kopf der Spargelstange hat ein eher nussig-mildes Aroma. Bei der Auswahl des richtigen Weines zum Spargel muss vor allem dessen charakteristische Geschmackseigenart (die leichte Bitternote) gezielt berücksichtigt werden, um eine ausgewogene Aromakomposition zu ermöglichen. Weine mit markanter Fruchtsäure, wie etwa Scheurebe oder Riesling, harmonisieren nicht mit Spargel, schließlich soll ja der Geschmack dieses edlen Gemüses nicht vom Wein dominiert werden.

Was sollte bei der Auswahl berücksichtigt werden?

Grundsätzlich kann diese Frage mit ‚Ja‘ beantwortet werden, doch die einleitenden Gedanken zeigen schon, dass die Auswahl wohl durchdacht sein will. Rotweine scheiden aber grundsätzlich als Kombination zu frischem Spargel aus, da sie in der Regel einen zu kräftigen Eigencharakter besitzen, der nicht mit dem feinen Spargelaroma harmoniert. Im Grunde genommen kommen nur Weißweine als Begleiter für Spargel in Betracht, aber auch hier gibt es nur recht wenige Sorten, die die geschmacklichen Qualitäten des Spargels unterstreichen. Der Geschmack des frischen Gemüses soll ja im Vordergrund stehen, der Wein erfüllt ’nur‘ die Funktion des erfrischenden Begleiters. Daher scheiden blumig-fruchtige und intensiv aromatische Weinsorten aus, da sie den Geschmack des Spargels dominieren würden. Folgende Weißweine kommen in Betracht, falls beim Spargelgericht der Geschmack des Gemüses in den Vordergrund gestellt werden soll: Silvaner, trockener Müller-Thurgau, Gutedel, gelber Muskateller, Chardonnay oder ein Weißburgunder. Natürlich spielt bei der Auswahl eines passenden Weines auch die Zubereitungsart eine zentrale Rolle. Wird der Spargel eher klassisch zubereitet, also mit zerlassener Butter oder Sauce Hollandaise, so empfiehlt sich einer der besagten leichten Weißweine. In südlichen Regionen Deutschlands wird Spargel traditionell gerne auch etwas rustikaler als Pfannengericht oder gar in überbackener Form zubereitet. Für diese Art der Zubereitung kommen auch kräftigere Weißweine in Frage. Wein zum Spargel kann also eine ideale, fruchtig frische Begleitung zum beliebten Frühlingsgemüse sein, allerdings sollte der feine Spargelgeschmack nicht vom Wein übertüncht werden. Auch die Zubereitungsart spielt bei der Weinauswahl eine gewichtige Rolle, die Genießer berücksichtigen sollten. Ein zu intensiver Weißwein kann dafür sorgen, dass der Spargel geschmacklich als unangenehm bitter empfunden wird.

Das sagen die Experten – eine Umfrage bei Sommeliers

Sommeliers kennen sich in punkto Geschmack und Auswahl des richtigen Weins unbestritten schon von Berufswegen her sehr gut aus. Wer könnte die Frage ‚Passt Wein zum Spargel‘ also besser beantworten? Bei einer Umfrage tauchten alle hier genannten Weißweine auf, ein Wein jedoch fiel bei den Sommeliers besonders häufig: der Grüne Veltiner aus Österreich. Dieser trockene, junge Wein überzeugt Weinkenner mit Geschmackskomponenten, die jenen des Spargels sehr nahe kommen. Er ist zart und fruchtsüß im Geschmack und er hat eine leichte Bitternote beim Abgang.

Die richtige Sauce macht das Genusserlebnis komplett

Ein Klassiker in Bezug auf den Genuss von Spargel ist die Sauce Hollandaise. Gerade zur Spargelzeit kann man sie fast überall fertig kaufen, allerdings plädieren Feinschmecker eindeutig für die frische Zubereitung. A propos Wein zum Spargel: Es bietet sich geradezu an, diesen Saucenklassiker mit einem der hier beschriebenen Weinsorten aufzupeppen, um der Sauce noch mehr Charakter zu verleihen. Für 4 Personen werden 3-4 Eigelb, ca. 4 Esslöffel Wasser, 250 Gramm Butter, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und optional ein Schuss Wein benötigt. Zunächst muss die Butter bei leichter Hitze erwärmt werden, sodann sind die Eigelb mit 2 Esslöffeln Wasser in einem warmen Wasserbad cremig zu rühren. Die flüssige Butter ist erst tröpfchenweise, dann etwas stärker unter die Eigelbmasse zu rühren. Die fertige Sauce wird nun je nach Geschmack mit den Gewürzen und einem Schuss Wein verfeinert. Bei der Zubereitung besteht die Gefahr der Eiweißgerinnung, wenn man die Butter nicht vorsichtig unterrührt. In einem solchen Notfall kann die Sauce aber in der Regel gerettet werden, indem ein weiteres Eigelb mit etwas Zitronensaft untergerührt wird.

Weitere Saucen zum Spargelgericht finden Sie im Artikel „Weinwissen: Der richtige Wein zum Spargel“ auf daskochrezept.de.

Wer mit Bedacht wählt, kann die Frage ob Wein zum Spargel passt, ruhigen Gewissens mit einem „Ja“ beantworten und sich das leckere Mahl nebst Wein munden lassen!

Weiterführende Informationen:

http://vollekanne.zdf.de/ZDFde/inhalt/4/0,1872,7236420,00.html?dr=1