Der passende Wein zum Spargel sollte auf jeden Fall weiß sein

Eine besondere Stellung in der Welt der geschätzten Gemüse nimmt der gemeine oder Gemüsespargel ein. In seiner kurzen Saison von Anfang Mai bis spätestens 24. Juni landet er in verschiedenen Zubereitungsarten auf den Tellern der Spargelliebhaber. Der kulinarischen Verbindung von Wein zum Spargel wird eine außergewöhnliche Harmonie nachgesagt. Daher ist die Bevorratung einiger Flaschen von passendem Wein zur Spargelzeit bei vielen Weinfreunden obligatorisch.

Der Wein zum Spargelessen trifft wahlweise warmen Spargel in einem Hauptgericht, in pürierter oder gestückelter Form in Suppe oder Mousse oder auch kalt in einem Salat. Ein passender Wein zu Spargelgerichten lässt sich stark von den Zutaten und Zubereitungsarten beeinflussen.

Spargel und Wein in klassischer Manier

Die dem Eigengeschmack größte Referenz erweisende Zubereitung ist der Spargel mit zerlassener Butter, Soße aus Butter oder Béchamelsoße. Der richtige Wein zum Spargel „klassisch“ ist der trockene und frische Weißwein mit mittelschwerem Körper. Große Auftritte legt hier der Chardonnay, Sauvignon Blanc und Weißburgunder hin.

Kommt eine Sauce Hollandaise mit deutlich stärkerem Charakter zum Einsatz, sollten gereifte trockene und körperreiche Weißweine der gleichen Sorten oder ein Silvaner gewählt werden. Wenn Wein zu Spargel mit Schinken gereicht werden soll, bleibt Art und Geschmack der Soße das wichtigste Auswahlkriterium. Der geschmacklich zurückhaltende gekochte Schinken, in den die Spargelstangen eingewickelt sind, spielt ebenso wie Kartoffeln eine untergeordnete Rolle bei der Auswahl des richtigen Weins.

Anders verhält sich der Wein, wenn Spargel mit einer Vinaigrette angemacht wird. Die naturgemäß “säuerlich-scharfe” Vinaigrette erschlägt oder konkurriert zu stark mit einem typischen Spargel-Wein. Die Geschmacksdominanz des Essiganteils kann von einem säurestarken Muskateller aufgefangen und abgerundet werden.

Gebraten, überbacken und frittiert

Ein Spargel, der im Wok oder in der Pfanne angebraten wurde, erobert zunehmend die Speisekarten und heimischen Küchen. Als Wein zum Spargel dieser Art ist der als Spargel-”Allzweckwaffe” bekannte Grüne Veltiner gut geeignet und auch klassische Chardonnays und Weißburgunder passen.

Bei Aufläufen mit Spargel rücken die weißen oder grünen Stangen in den Hintergrund und der Wein folgt dem dominierenden Geschmacksführer und wird so zum Wein zu Lachs, Fischfilet oder Schweinegeschnetzeltem. Wer Spargelköpfe oder -stangen frittiert genießen will, schaut sich unter trockenen Spätlesen von Silvaner oder Weißburgunder um.

Oft wird für Teig oder einen Dip Wein hinzugegeben, der der gleiche wie der spätere Trinkwein sein sollte. Wenn bei der Zubereitung Wein verwendet wird, sollte auch bei Aufläufen oder Spargelsuppen nur mit einer Weinsorte gearbeitet werden.

Suppen und Salate

Während Spargelsalate mit leichteren trockneren Weißweinen wie jüngeren Sauvignon Blanc, Silvaner und Rivaner ihr feines Aroma transportieren und ergänzen können, ist Wein zur Suppe sehr von der Konsistenz der Flüssigkeit abhängig. Die populäre Spargelcremesuppe gewinnt mit Grünem Veltiner, holzfreiem Weißburgunder oder einem jungen Qualitätschardonnay.

Werden die Spargelsalate mit einem dünnflüssigem Dressing angemacht, muss der Wein den vorschmeckenden Kräutern, Eiern oder Essiganteilen folgen. Rotwein zu Spargel wird mehrheitlich von allen Genießern, Gastronomen, Experten und sonstigen Fachleuten konsequent abgelehnt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>