Wie wird alkoholfreier Wein hergestellt ?

Herstellung des alkoholfreien Weins

Bereits im alten Ägypten und Rom war die Herstellung von alkoholfreiem Wein bekannt. Da Alkohol bereits bei 78°C verdampft, wurde die Methode der Erhitzung angewendet, um dem Wein den Alkohol zu entziehen. Jedoch wird dadurch der Geschmack des Weins negativ beeinflusst.

Heutzutage gibt es verschiedene Methoden, um alkoholfreien Wein zu gewinnen:

Die Umkehrosmose bewirkt, dass man mit Hilfe einer feinporigen Membran die Flüssigkeiten und Alkoholmoleküle voneinander trennt. Für diese Verfahren benötigt man mehrere Stunden und aufgrund des verwendetetn Hilfsweins kann es zu einer Beeinträchtigung des Geschmacks kommen.

Auch die Dünnschichtverdampfung stellt keine vielversprechende Methode dar, da man Aromastoffe verliert und auch ein großer Teil des Weins verdampft. Durch das Beimengen von Kohlensäure und Traubensaft wird der ursprüngliche Geschmack des Weins extrem verfälscht.

Die Vakuum-Methode ist die beste und schnellste Vorgehensweise zur Entalkoholisierung von Wein und wurde im Jahre 1908 von Carl Jung erfunden. Da Wein im Vakuum bereits bei einer Temperatur von 27 Grad Celsius verdampft, bleibt bei dieser Verfahrensweise ein Großteils des spezifischen Weinaromas erhalten.

Der Gesetzeslage entsprechend darf ein Wein als alkoholfrei bezeichnet werden, wenn sein Alkoholgehalt unter 0,5 Vol.% liegt.

Geschmack von alkoholfreiem Wein

Alkoholfreier Wein behält den Charakter des Original-Weins. Sogar Sommeliers können bei Weinverkostungen den Geschmack und das Bouquet des Original-Weins in entalkoholisiertem Wein erkennen. Verschiedene bekannte Weinsorten sind als alkoholfreier Wein erhältlich, wie zum Beispiel die Rotweine Cabernet Sauvignon oder Merlot und Weißweinsorten wie Grüner Veltliner, Riesling aus der Pfalz.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, den meisten gängigen Weinsorten, egal ob Rot-, Rose- oder Weißwein den Alkoholgehalt zu entziehen. Auch der alkoholfreie Chardonnay kann Weinliebhaber durchaus begeistern. Der typische, fruchtige Geschmack bleibt auch nach der Entalkoholisierung zum Großteil erhalten.

Vorteile von alkoholfreiem Wein

Alkoholfreier Wein erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Gegensatz zu Wein mit Alkoholgehalt besitzt entalkoholisierter Wein weniger Kalorien und so besteht die Möglichkeit, auch während einer Diätkur ein Gläschen Wein zu genießen.

Bei der Entalkoholisierung des Weins wird dem Originalwein zwar der Alkoholgehalt, nicht aber gesundheitsfördernde Weinsubstanzen entzogen. Alkoholfreier Wein kann auch von schwangeren Frauen getrunken werden und eignet sich vor allem für Menschen, die auf eine gesunde Lebensweise Wert legen.